Tour de Suisse 2017 - 3. Etappe Menzikon - Bern, 159.3 km - Montag, 12.6.2017

Der Australier Michael Matthews gewinnt die 3. Etappe der Tour de Suisse 2017 und holt sich mit der Zeitbonifikation gleichzeitig das Leader Trikot

Stefan Küng verliert sein Leadertrikot an Bernsieger Michael Matthews

von Manfred Dysli aus Bern

 

Auch die dritte Etappe der Tour de Suisse von Menziken im Kanton Aargau in die Bundeshauptstadt Bern über 159,3 Km verlief sehr spannend. Das Faszit der am Schluss sehr hektischen und spannenden Etappe durch die Berner Altstadt den Aargauer Stalden hinauf, der vorallem durch den Grand Prix von Bern der Läufer bekannt geworden ist ins Ziel an der Papiermühlenstrasse unweit des Stade de Suisse war, dass es durch den Australischer Michael Matthews bereits den dritten Sieger und dritten Träger des Maillot Jaune gab.

 

Der 26-jährige Matthews aus der Hauptstadt Canberra war 2015 in Richmond, USA hinter dem Slowakischen Superstar Peter Sagan bereits Vice-Weltmeister auf der Strasse gewesen und hatte 2016 die 10. Etappe der Tour de France gewonnen. Michael Matthews war bis im letzten Jahr noch Teamkollege des Schweizer Michael Albasini gewesen und wechselte dieses Jahr zum Deutschen Sun Webteam mit Giro Sieger Tom Dumoulin aus den Niederlanden. Bei seinem 26. Profisieg in Bern bezwang Matthews ausgerechnet den Slowakischen Weltmeister Peter Sagan, hinter dem er vor zwei Jahren an den Welttitelkämpfen in den USA die Silbermedaille erobert hatte, was ihn natürlich besonders freute.

"Ich bin Happy hier in Bern die dritte Etappe der Schweizer Rundfahrt gewinnen zu können. Einen speziellen Dank möchte ich meinem Team für die grosse Arbeit, die es für mich verrichtet hat, aussprechen. Vor allem auch meinem Capitain Tom Dumoulin, der mich im Sprint bis fast auf die Ziellinie unterstützt hatte." so der neue Leader der Tour de Suisse Michael Matthews, der morgen Dienstag auf der vierten Etappe von Bern nach Villars sur Ollon in den Waadtländer Alpen mit zehn Sekunden Vorsprung vor seinem Chef Tom Dumoulin und elf Sekunden vor Peter Sagan das Maillot Jaune tragen wird.

 

Dank seinem fünften Tagesrang  als bester Schweizer liegt nun der in Gais AR wohnhafte Thurgauer Michael Albasini als bester Eidgenosse auf dem fünften Platz im Gesamtklassement mit 20 Sekunden Rückstand auf Matthews ." Das war heute eine zwar kurze aber hektische und schwere Etappe. Jetzt bin ich der beste Thurgauer." scherzte Albasini im Zielauslauf.

 

Stefan Küng verlor mit seinem 39. Tagesrang bereits nach 24 Stunden sein Goldenes Trikot wieder. Weil er auf den letzten 15 Kilometer ein technisches Problem an seinem Rad hatte, verlor er am Schluss zusammen mit dem US-Amerikanischen Teamkollegen Tejay Van Garderen, der 38. wurde, noch 19 Sekunden auf das 37-köpfige Spitzenfeld. "Das war ein hektisches Finale heute. Meine BMC Mannschaft hatte eigentlich einen guten Job gemacht. Am Fuss des Aargauer Stalden war ich zuweit hinten . Aber auch wenn es diese Lücke von 19 Sekunden nicht gegeben hätte, wäre Matthews der neue Leader gewesen." waren die ersten Worte von Stefan Küng der nun nicht mit 7 Sekunden Rückstand auf Matthews zweiter in der Gesamtewertung ist, sondern zwölfter mit 26 Sekunden, als zweiter Thurgauer mit 6 Sekunden Handicap auf Michael Albasini.

 

Vor der ersten Bergankunft in Villars sur Ollon sind aber auch noch der Walliser Steve Morabito als 17. mit 29 Sekunden Rückstand und der Luzerner Mathias Frank als 31. mit 39 Sekunden Verspätung gut im Rennen. Einen Rabenschwarzen Tag erwischte der zweite Walliser im Feld Sébastien Reichenbach der als 170. und fünftletzter zusammen mit dem früheren Oesterreichischen Stunden Weltrekordmann auf der Bahn Mathias Brändle 8:29 Min. nach dem Sieger die Ziellinie überquerte.(mdy)

 

Resultate:

 

3. Etappe Tour de Suisse Menziken AG -Bern 159,3 km

 

1.Michael Matthews(Aus)3:49:48 (41,593 Km/h).

2. Peter Sagan(SVK).

3. John Degenkolb(De)

4. Tim Wellens(Be)

5. Michael Albasini(Sz).

6. Patrick Bevin(NZL)

7. Arthur Vichot(Fr)

8. Matteo Trentin(It).

9.Jan Pakelants(Be).

10. Damiano Caruso(It) .

 

Ferner: 15. Greg Van Avermaet(Be). 28. Philippe Gilbert(Be).32. Steve Morabito(Sz). 34. Mathias Frank(Sz) alle gl. Zeit. 39. Stefan Küng(Sz) 0:19. 80. Michael Schär(Sz) 1:14. 93. Martin Elmiger(Sz). gl.Zeit.

102. Reto Hollenstein(Sz) 1:48. 147. Gregory Rast (Sz) 3:42. 170. Sébastien Reichenbach (Sz) 8:29.

 

174 Fahrer klassiert.

 

Gesamtklassement:

 

1. Michael Matthews(Aus) 8:18:47.

2. Tom Dumoulin(NL) 0:10 zurück.

3. Peter Sagan(SVK) 0:11.

4. Damiano Caruso(It) 0:19.

5. Michael Albasini(Sz) 0:20.

6. Patrick Bevin(NZL) 0:22.

7. Matteo Trentin(It) 0:23.

8. John Degenkolb(De) 0:24.

9. Ion Izagirre Insauti(Sp) 0:25.

10. Marc Soler (Sp) gl. Zeit.

 

Ferner die weiteren Schweizer: 12. Stefan Küng 0:26. 17. Steve Morabito 0:29. 31. Mathias Frank 0:39. 52. Michael Schär 1:43. 71. Sébastien Reichenbach 8:56. 72. Reto Hollenstein 9:06.

123. Martin Elmiger 13:56. 132. Gregory Rast 14:23.

 

 

Resultate

 

3.Etappe - Michael Matthews gewinnt in Bern  Photo: Sabine Zwicky